Artikel

Der Äußere Grüne Ring Leipzig

Leipzigs Umland entdecken

Schloss Belgershain am Äußeren Grünen Ring Leipzig

Schloss Belgershain am Äußeren Grünen Ring Leipzig

Der Äußere Grüne Ring führt durch das Umland der Stadt Leipzig als Rundradweg. Er verbindet Dörfer und Städte und zeigt das vielgestaltige Landschaftsbild um Leipzig. Dörfer und kleine Städte, der Flughafen, Flussauen und Seen – all das gibt es entlang des Äußeren Grünen Rings zu entdecken.

Der Äußere Grüne Ring Leipzig ermöglicht es Radfahrern und Wanderern, die Landschaft rund um die Stadt Leipzig kennenzulernen.

Mit einer Gesamtlänge von ca. 130 km lässt sich der Äußere Grüne Ring nicht an einem Tag abradeln. Der Rundradweg kann sehr gut in mehreren Abschnitten befahren werden, dank mehrerer Haltepunkte der Bahn und der S-Bahn.

Für das Befahren des Äußeren Grünen Rings eignen sich vier Teilabschnitte:

Tour anfragen »

Ev. Pfarrkirche in Freiroda

Ev. Pfarrkirche in Freiroda

Jeder dieser fünf Abschnitte bietet ein ganz spezifisches Bild. Jeder Abschnitt ist anders geprägt.

Der Norden von Leipzig wird vom Flughafen, der Autobahn A 14 und großen Gewerbeansiedlungen geprägt. Landschaftlich ist dieser Abschnitt des Äußeren Grünen Rings weniger reizvoll. Mit den Kirchen in Freiroda, Hayna oder Podelwitz befinden sich interessante Bauwerke am Radweg.

Die Aue der Parthe bei Seegeritz

Die Aue der Parthe bei Seegeritz

Die Parthenaue zeigt ein ganz anderes Bild des Umlandes von Leipzig. Der kleine Fluss Parthe schlängelt sich durch eine weite und grüne Aue. Architektonische Zielpunkte sind die Kirchen Taucha, Panitzsch und Beucha. Durch den Naunhof-Brandiser Forst mit seinen Seen geht es in die kleine Stadt Naunhof.

Von Naunhof aus nähert sich der Äußere Grüne Ring dem Leipziger Neuseenland. Vorbei an Schloss und Rittergut Belgershain und durch das Oberholz erreicht der Radweg in Störmthal den Störmthaler See. Durch die Dörfer entlang des Sees nach Espenhain verläuft der Äußere Grüne Ring nach Rötha mit seinen beiden Kirchen. Nach Böhlen sind es nur noch wenige Minuten.

Ehem. Bischofsschloss in Zwenkau

Ehem. Bischofsschloss in Zwenkau

Hinter Böhlen führt der Radweg durch das Industriegebiet mit dem Kraftwerk Lippendorf nach Zwenkau. Am Zwenkauer See entsteht zurzeit das Kap Zwenkau, eine moderne Hafenanlage für Sportboote.

Von Groß Dalzig nach Markranstädt führt der Äußere Grüne Ring durch die landwirtschaftlich genutzte Landschaft, vorbei an der romanischen Kirche in Kulkwitz nach Markranstädt mit seiner Stadtkirche. Das Schloss Altranstädt ist eines der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten am Äußeren Grünen Ring. Hinter Dölzig erreicht man schließlich die Elster-Luppe-Aue und den nördlichen Auwald Leipzig bevor sich der Rundradweg in Schkeuditz schließt.

Besonders sehenswert am Äußeren Grünen Ring

Stadtmuseum Taucha

Stadtmuseum Taucha

Schkeuditz – Taucha (der Norden Leipzigs)

  • Kirchen in Freiroda, Radefeld,
  • Kirchen in Hayna, Podelwitz,
  • Kirche und Rittergut in Plaußig,
  • Kirche Portitz,
  • Rittergut Graßdorf,
  • Schloss, Stadtkirche und Museum Taucha,

Die Bergkirche in Panitzsch

Die Bergkirche in Panitzsch

Taucha – Naunhof (Parthenaue)

  • Kirchen in Dewitz und Sehlis,
  • Bergkirchen Panitzsch und Beucha,
  • Stadtkirche Naunhof,

Naunhof – Böhlen (Parthe – Neuseenland)

  • Schloss, Rittergut und Kirche Belgershain,
  • Schloss Störmthal,
  • Ev. Pfarrkirche in Dreiskau-Muckern

    Ev. Pfarrkirche in Dreiskau-Muckern

  • Historische Ortslagen Dreiskau und Muckern,
  • Stadtkirche St. Georg und Kirche St. Marien Rötha,

Böhlen – Markranstädt (Leipziger Neuseenland)

  • Schloss und Stadtkirche Zwenkau,
  • Tempelruine Trianon Eythra,
  • Ev. Pfarrkirche Zitzschen,
  • Lützowdenkmal Kleinschkorlopp,
  • Wehrkirche Kulkwitz,
  • Stadtkirche Markranstädt

    Stadtkirche Markranstädt

Markranstädt – Schkeuditz (Neuseenland – Elster-Luppe-Aue)

  • Stadtkirche Markranstädt,
  • Schloss und Kirche Altranstädt,
  • St. Albanus-Kirche Schkeuditz,

Freizeit und Erholung am Äußeren Grünen Ring

Am Schladitzer See

Am Schladitzer See

Schkeuditz – Taucha (der Norden Leipzigs)

  • Wassersportschule und Badestrand Schladitzer Bucht,
  • Naturschutzstation Plaußig,

Taucha – Naunhof (Parthenaue)

  • Badestrände am Autobahnsee, Moritzsee und Grillensee,
  • Turmuhrenmuseum Naunhof,

Naunhof – Böhlen (Parthe – Neuseenland)

  • Stadtmuseum Rötha,

Markranstädt – Schkeuditz (Neuseenland – Elster-Luppe-Aue)

  • Stadtbad Markranstädt,

Hinweise

Der Äußere Grüne Ring Leipzig verläuft zu ca. 40% auf Straßen, die teilweise stark befahren sind und zu ca. 20 % auf weniger befahrenen Nebenstraßen. Zu 40% führt der Radweg über Rad-, Feld- oder Waldwege.

Für das Befahren des Äußeren Grünen Rings ist eine normale Kondition ausreichend.

Länge der Abschnitte

  • Schkeuditz –Taucha: ca. 30 km,
  • Taucha – Naunhof: ca. 20 km,
  • Naunhof – Böhlen: ca. 26 km,
  • Böhlen – Markranstädt: ca. 30 km,
  • Markranstädt – Schkeuditz: ca. 25 km,
  • Länge der Strecke: ca. 130 km,
  • Schwierigkeit: gering,

Anbindung an Öffentliche Verkehrsmittel

  • Schkeuditz: S-Bahn, Straßenbahn, Regionalbahn,
  • Rackwitz: S-Bahn, Regionalbahn,
  • Taucha: S-Bahn, Straßenbahn, Regionalbahn,
  • Borsdorf: S-Bahn, Regionalbahn,
  • Beucha: Regionalbahn,
  • Naunhof: Regionalbahn,
  • Belgershain: Regionalbahn,
  • Böhlen: S-Bahn, Regionalbahn,
  • Groß Dalzig: Regionalbahn,
  • Markranstädt: Regionalbahn,

In der S-Bahn und der Regionalbahn ist die Mitnahme des Fahrrades kostenlos. In der Straßenbahn muss für das Fahrrad ein Extraticket gelöst werden.

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Einen Kommentar schreiben

©2019 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich