Artikel

Der Elsterradweg zwischen Leipzig und Halle/Saale

Radfahren durch die Elster-Luppe-Aue

Weiße Elster bei Halle-Beesen

Weiße Elster bei Halle-Beesen

Das Elsterbecken in Leipzig verlassen drei Flüsse – die Weiße Elster rechts, die Luppe in der Mitte und die Nahle links. Der Elsterradweg folgt dem Flusslauf der Luppe bis kurz vor die Stadtgrenze von Halle, wo sich Luppe und Weiße Elster wieder vereinen. Die Elster-Luppe-Aue ist eine breite, von Menschhand zum Hochwasserschutz gestaltete Fluss- und Auenlandschaft, die mit ihrem vielgestaltigen Landschaftsbild ein ideales Radfahrergebiet ist.

Von der Jahnallee in Leipzig führt der Elsterradweg zum Auensee. Der Auensee lädt zum Verweilen ein und die Gnadenkirche und das Herrenhaus der Rittergutes Wahren sind einen Abstecher wert.

Tour anfragen »

Im Schlosspark Lützschena

Im Schlosspark Lützschena

Nächstes Ziel ist der Leipziger Stadtteil Lützschena. Auch hier sollten sich Radfahrer Zeit für einen Besuch des Rittergutes, der Schlosskirche und des Gutsparks nehmen.

Der Elsterradweg führt aus Leipzig heraus nach Schkeuditz und Wehlitz. Nach der Unterquerung der Autobahn A 9 verlassen Weiße Elster und Elsterradweg Sachsen und führen nun wieder durch Sachsen-Anhalt zu ihrem Ziel, der Saale.

In Ermlitz sind die Kirche und das Rittergut sehenswert, ebenso die Kirchen in Weßmar und Lochau. Auch in Döllnitz lohnt es sich, Kirche und Rittergut anzusehen.

Mündung der Weißen Elster in die Saale

Mündung der Weißen Elster in die Saale

Der Radfahrer hat die Stadtgrenze von Halle/Saale erreicht. Am Elsterradweg stehen die Kirchen von Radewell, Ammendorf und Beesen sowie das Rittergut Beesen, das heute als Schule genutzt wird. Wer Beesen erreicht hat, der hat vom Hochufer an der Mündung der Weißen Elster in die Saale einen Blick auf die Fluss- und Auenlandschaft beider Flüsse. Wer die Mündung sehen will, muss das Rad stehen lassen und zu Fuß einige Meter hinabsteigen. In Halle-Silberhöhe endet der Elsterradweg am Saaleradweg.

Der Saaleradweg führt nach Norden in die Innenstadt von Halle/Saale, nach Süden über Schkopau nach Merseburg.

Sehenswertes am Elsterradweg zwischen Leipzig und Halle/Saale

Die Gnadenkirche in Wahren

Die Gnadenkirche in Wahren

Hinweise

Der Elsterradweg zwischen Leipzig und Halle führt zum überwiegenden Teil auf Radwegen. In Ammendorf muss die B 91 überquert werden. Für das Befahren des Elsterradweges zwischen Leipzig und Halle/Saale ist eine normale Kondition ausreichend.

Länge des Elsterradweges zwischen Leipzig-Zentrum und Halle/Saale: ca. 36 km

Skizzen zum Elsterradweg zwischen Leipzig und Halle/Saale

Abschnitt Leipzig – Schkeuditz

Abschnitt Schkeuditz – Raßnitz

Abschnitt Raßnitz – Halle/Saale

Lesen Sie auch den beitrag über den Abschnitt des Elsterradweges zwischen Zeitz und Leipzig

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Einen Kommentar schreiben

©2019 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich