Kirchen

Ev. Stadtkirche St. Andreas und St. Nikolai Eilenburg (bei Leipzig)

Eilenburg, Ev. Stadtkirche St. Andreas und St. Nikolai

Eilenburg ist eine Große Kreisstadt an der Mulde im Norden des Landkreises Nordsachsen. Eilenburg liegt an der Mulde, am südwestlichen Rand der Dübener Heide, nordöstlich von Leipzig (ca. 24 km) an den Bundesstraßen B 87 (Leipzig – Torgau) und B 107 (Grimma – Bad Düben).

Tour anfragen »

Ev. Stadtkirche St. Andreas und St. Nikolai Eilenburg

Bauzeit
15. Jahrhundert, 16. Jahrhundert, 17. Jahrhundert,
20. Jahrhundert
1444, 1496, 1531, 1535 bis 1545, 1672, 1683 bis 1684, nach 1945 bis 1961 (Wiederaufbau), 1997 (Fertigstellung Turmhaube)
Baustil
Gotik, Renaissance, Barock
Baumeister / Architekt
Zustand
Die Ev. Stadtkirche in Eilenburg ist saniert.
Heutige Nutzung
sakral
Zugang
Die Stadtkirche in Eilenburg kann donnerstags zwischen 10.00 Uhr und 17.00 Uhr besichtigt werden.

Beschreibung

Typus
spätgotische Hallenkirche, 1444 begonnen, Westturm 1496 begonnen, Obergeschoss 1531 fertiggestellt, abschließendes Halbgeschoss 1672 ergänzt, nach Brand 1683 bis 1684 barocke Erneuerung der Ausstattung (1945 verloren gegangen),
Baukörper
Backsteinbau mit Strebepfeilern, eingezogener Chor mit 3/8-Schluss, Westturm, vier Geschosse quadratisch, drei Geschosse oktogonal, zweigeschossige Sakristei, Portalvorhalle, darüber Ratsloge mit Giebel, einfach Portale und Maßwerkfenster,
Innenraum
dreischiffiges, vierjochiges Langhaus, flachgedeckt, oktogonale Pfeiler, Chor mit Kreuzrippengewölbe, Schnitzaltar, Kruzifix
Grabmale

Weitere Informationen

Umfeld

Die Ev. Stadtkirche in Eilenburg steht am Marktplatz.

Personen

Touristische Wege

Durch Eilenburg führen der Radwanderweg Delitzsch – Eilenburg, der Mulderadweg, der Muldewanderweg, die Via Imperii und der Lutherweg.

Sehenswertes in Eilenburg

Kirchen
Ev. Marienkirche (Bergkirche), Kath. Kirche,
Burgen und Rittergüter
Ilburg, Rittergut Berg, Rittergut Friedrichshöhe, Sorbischer Burgward
Sonstige Gebäude
Rathaus, Bernhardihaus, Stadtmuseum (ehem. Gasthaus zum Roten Hirsch), Pfarramt, Wasserturm, Kattundruckerei, ehem. Oberschule
Denkmäler, Haustafeln, Brunnen & Skulpturen
Postmeilensäule, Gedenktafel Martin Rinckart, Denkmal Wilhelm Ferdinand Mitscherlich, Grabmal an der Marienkirche, Haustafel Roter Hirsch

Sonstige Informationen

Ev. Stadtkirche St. Andreas und St. Nikolai Eilenburg, Stadt Eilenburg,
Landkreis Nordsachsen, Postleitzahl 04838

Rundgang durch Eilenburg

Quelle:
Georg Dehio, Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, Sachsen II, Regierungsbezirke Leipzig und Chemnitz, Deutscher Kunstverlag München Berlin, 1998,

[codepeople-post-map cat=-1]

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 20. Jan 2014 11:47, Rubrik: Kirchen, Landkreis Nordsachsen, Sachsen, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,


Einen Kommentar schreiben

©2019 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich