Artikel & Berichte

Schlösser, Rittergüter, Freigüter und Vorwerke in der Stadt Delitzsch (Landkreis Nordsachsen)

Schloss Delitzsch

Schloss Delitzsch

Delitzsch ist eine Große Kreisstadt im Westen des Landkreises Nordsachsen. Die Stadt Delitzsch setzt sich aus den folgenden Ortsteilen zusammen:

  • Beerendorf (mit Beerendorf-Ost),
  • Benndorf,
  • Brodau,
  • Delitzsch,
  • Döbernitz,
  • Gertitz,
  • Kertitz,
  • Rittergut Schenkenberg

    Rittergut Schenkenberg

  • Laue,
  • Poßdorf,
  • Rödgen,
  • Schenkenberg,
  • Selben,
  • Spröda,
  • Storkwitz,
  • Werben,
  • Zschepen,

Der Ortsteil Paupitzsch und mit ihm das Rittergut Neuhaus wurden für den Braunkohlebergbau abgerissen. Die Stadt Delitzsch liegt südlich der Goitzsche. In der Stadt Delitzsch leben ca. 25.000 Menschen.

Tour anfragen »

Rittergüter, Freigüter und Vorwerke in der Stadt Delitzsch

Im Gebiet der Stadt Delitzsch gibt es folgende Rittergüter, Freigüter und Vorwerke:

  • Beerendorf: Rittergut,
  • Beerendorf-Ost: Vorwerk Forsthaus in der Spröde
  • Benndorf: Freigut,
  • Brodau: Rittergut,
  • Delitzsch: Schloss,
  • Döbernitz: Rittergut,
  • Laue: Rittergut,
  • Schenkenberg: Rittergut,
  • Selben: Rittergut,
  • Storkwitz: Rittergut,
  • Zschepen: Rittergut,

Das Rittergut Kertitz wurde 2009 vollständig abgerissen. Das Vorwerk Rödgen wurde abgerissen und überbaut. In Gertitz ist zwischen 1445 und 1462 ein Rittergut erwähnt, das später vermutlich aufgelöst und überbaut wurde.

Rittergut Beerendorf, Herrenhaus

Rittergut Beerendorf, Herrenhaus

Das nach 1659 erbaute Herrenhaus des Rittergutes in Beerendorf wurde 1995 saniert und umgebaut. Der zeitweise im Besitz der Familie von Spiegel befindliche Gutshof mit Park ist weitgehend erhalten.

Das Vorwerk „Forsthaus in der Spröde“ in Beerendorf-Ost wurde nach 1945 teilweise überbaut.

Die meisten Wirtschaftsgebäude des Freigutes in Benndorf wurden abgerissen. Das schlichte Herrenhaus stammt aus dem 18. Jahrhundert.

Die meisten Gebäude des Rittergutes in Brodau und das Herrenhaus wurden abgerissen. Erhalten blieben ein Wohnhaus und eine stattliche, heute ruinöse Scheune,

Freigut Benndorf, Herrenhaus

Freigut Benndorf, Herrenhaus

Das Schloss in Delitzsch entstand aus einem slawischen Burgward. Die nachfolgende deutsche Burg wurde in der Renaissance in ein Schloss umgewandelt, das 1690 bis 1696 zum Witwensitz der Herzöge von Sachsen-Merseburg umgebaut wurde.

Ende des 15. Jahrhunderts entstand das Herrenhaus des Rittergutes in Döbernitz als Renaissancebau. Im 19. Jahrhundert wurde die geschlossene Vierflügelanlage mit Turm an der Nordostecke und Treppenturm im Innenhof umgebaut und erweitert.

Das Herrenhaus des Rittergutes in Laue wurde nach 1945 abgebrochen. Durch Abbruch von Wirtschaftsgebäuden und des Herrenhauses und durch spätere Aufsiedlung ist der Grundriss des Rittergutes in Laue kaum mehr erkennbar.

Rittergut Storkwitz, Herrenhaus

Rittergut Storkwitz, Herrenhaus

Das Rittergut Schenkenberg ist eine sehr große, offene Gutsanlage mit zentral stehendem Herrenhaus. Der Gutshof geht auf eine Wasserburg zurück, der Wassergraben ist teilweise erhalten.

Das Herrenhaus des Rittergutes in Selben wurde abgerissen. Auf dem Gutshof stehen einige alte Wirtschaftsgebäude, teilweise wurde er nach 1990 neu bebaut.

Das Rittergut Storkwitz war eine sehr große Anlage. Das Herrenhaus entstand Ende des 19. Jahrhunderts am Rand eines Landschaftsparks.

Das Herrenhaus des Rittergutes in Zschepen wurde abgebrochen und durch ein Wohnhaus ersetzt. Die Wirtschaftsgebäude sind saniert.

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Einen Kommentar schreiben

©2019 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich