Kirchen

Ev. Pfarrkirche Polenz (bei Leipzig)

Polenz, Ev. Pfarrkirche

Polenz ist ein Ortsteil der Stadt Brandis im Norden des Landkreises Leipzig. Polenz liegt östlich von Leipzig (ca. 26 km) zwischen Leipzig und Wurzen (ca. 11 km).

Tour anfragen »

Ev. Pfarrkirche Polenz

Bauzeit
vermutlich 13. Jahrhundert oder 14. Jahrhundert,
18. Jahrhundert, 19. Jahrhundert, 20. Jahrhundert,
1722 bis 1725 (Umbau), 1828, 1878, 1893, 1970 (Abriss Turmaufsatz und vereinfachter Neubau)
Baustil
Romanik, Barock, Klassizismus, Historismus, Moderne
Baumeister / Architekt
Zustand
Die Ev. Pfarrkirche in Polenz ist saniert.
Heutige Nutzung
sakral
Zugang
Die Ev. Pfarrkirche in Polenz kann nicht besichtigt werden.

Beschreibung

Typus
Die Ev. Pfarrkirche in Polenz ist eine Saalkirche.
Baukörper
verputzter Bruchsteinbau, eingezogener Chor mit 3/8-Schluss, Korbbogenfenster, Westturm auf quadratischem Grundriss und Pyramidendach, Sakristei und Herrschaftsloge
Innenraum
flachgedeckt, Kanzelaltar, Kanzel, Taufe, romanischer Taufstein, Orgel (Conrad Geißler, seit 2016 nach Sanierung wieder funktionstüchtig)
Grabmale

Weitere Informationen

Umfeld

Die Ev. Pfarrkirche in Polenz steht auf dem Friedhof.

Personen

Touristische Wege

Durch Polenz führen keine überregionalen Rad- und Wanderwege.

Sehenswertes in Polenz

Rittergut

Sonstige Informationen

Ev. Pfarrkirche Polenz, Stadt Brandis, Landkreis Leipzig, Postleitzahl 04821

Quelle:
Georg Dehio, Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, Sachsen II, Regierungsbezirke Leipzig und Chemnitz, Deutscher Kunstverlag München Berlin, 1998
Lutz Heydieck: Der Landkreis Leipzig Historischer Führer, Sax-Verlag Beucha Markkleeberg, 2014

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 19. Jan 2015 18:53, Rubrik: Kirchen, Landkreis Leipzig, Sachsen, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,


4 Reaktionen zu “Ev. Pfarrkirche Polenz (bei Leipzig)”

  1. Ingrid Böhme schreibt

    Geißlerorgel wird zur Zeit wieder aufgebaut und soll im Frühjahr 2016 wieder in ihrer Schönheit erklingen.

    Besonderheit: romanischer Taufstein

  2. Mirko Seidel schreibt

    Vielen Dank für die Hinweise!

  3. Ingrid Böhme schreibt

    Endlich – Orgelweihe in Polenz am 22. Mai 2016

    Am 22. Mai 2016 konnte, bei einer festlichen Weihe der wiederhergestellten Geißlerorgel in der evangelischen Dorfkirche Polenz, die Orgel innig, freudig und machtvoll wieder erklingen.

  4. Mirko Seidel schreibt

    Vielen Dank für die schöne Nachricht

Einen Kommentar schreiben

©2021 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich