Artikel

Villa Bahnhofstraße 18 Neukieritzsch (bei Leipzig)

Villa Bahnhofstraße 18 Neukieritzsch

Neukieritzsch ist der Hauptort der gleichnamigen Gemeinde im Südwesten des Landkreises Leipzig. Neukieritzsch liegt an der Pleiße im Leipziger Neuseenland, südlich von Leipzig (ca. 26 km) zwischen Markkleeberg (ca. 18 km) und Borna (ca. 9 km).

Tour anfragen »

Villa Bahnhofstraße 18 Neukieritzsch

Bauzeit
19. Jahrhundert,
um 1870
Baustil
Historismus
Bauherr
Baumeister/Architekt
Zustand
Die Villa Bahnhofstraße 18s in Neukieritzsch ist saniert.
Heutige Nutzung
Verwaltung
Zugang
Die Villa Bahnhofstraße 18 in Neukieritzsch kann nicht besichtigt werden.

Beschreibung

Typus/Grundriss
schlossähnlicher, frei in einem kleinen Park stehender Rechteckbau
Baukörper
zwei- und dreigeschossig
Fassade
Putzfassade, polygonale, turmartige Seitenrisalite, vorspringender Mittelrisalit mit Attikageschoss und Giebelabschluss, Lisenengliederung
Dachform
Walm- Sattel- und Kegeldächer

Weitere Informationen

Umfeld

Die Villa Bahnhofstraße 18s steht in der Ortsmitte von Neukieritzsch nahe dem Bahnhof.

Personen & Geschichte

Touristische Wege

Durch Neukieritzsch führen der Lutherweg und der Pleißeradweg.

Sehenswertes in Neukieritzsch

Ev. Katharina-von-Bora-Kirche, Friedhofskapelle, Bahnhof, Postgebäude

Sonstige Informationen

Villa Bahnhofstraße 18 Neukieritzsch, Gemeinde Neukieritzsch, Landkreis Leipzig,
Postleitzahl 04688

[codepeople-post-map cat=-1]

Stichworte:
, , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 8. Aug 2018 08:00, Rubrik: Artikel, Artikel & Berichte, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,


Einen Kommentar schreiben

©2018 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich