Landkreis Mittelsachsen

Rittergut Stockhausen (bei Chemnitz)

Rittergut Stockhausen, Herrenhaus

Stockhausen ist ein Ortsteil der Stadt Döbeln im Nordosten des Landkreises Mittelsachsen. Stockhausen liegt nordöstlich von Chemnitz (ca. 46 km) zwischen Döbeln (ca. 4 km) und Waldheim (ca. 13 km).

Tour anfragen »

Rittergut Stockhausen

Bauzeit
19. Jahrhundert
Baustil
Klassizismus, Historismus
Bauherr
Baumeister/Architekt
Zustand
Das Herrenhaus des Rittergutes in Stockhausen und die Wirtschaftsgebäude sind saniert. Der Park ist gepflegt.
Heutige Nutzung
Wohnen, Landwirtschaft
Zugang
Das Gelände des Rittergutes Stockhausen ist nicht zugänglich. Das Herrenhaus kann nicht besichtigt werden.

Beschreibung

Grundriss
in einem Landschaftspark stehendes Herrenhaus, westlich davon offener Dreiseitenhof mit Wirtschaftsgebäuden
Baukörper
zweigeschossig
Fassade
Herrenhaus: Putzfassade, einachsige Seitenrisalite, Altan, klassizistische Fassadengestaltung mit Gesimsen, Eckrustika und Fensterverdachungen,
Wirtschaftsgebäude: Putzfassaden
Dachform
Herrenhaus: Mansarddach mit Gauben,
Wirtschaftsgebäude: Satteldach

Weitere Informationen

Park

Das Herrenhaus des Rittergutes Stockhausen steht in einem Landschaftspark.

Personen

Touristische Wege

Durch Stockhausen führen keine überregionalen Rad- und Wanderwege. Der Mulderadweg, der Muldewanderweg und der Elbe-Mulde-Radweg sind in Döbeln nach ca. 4 km zu erreichen.

Sehenswertes in Stockhausen

Sonstige Informationen

Rittergut Stockhausen, Stadt Döbeln, Landkreis Mittelsachsen,
Postleitzahl 04720

Bildergalerie Rittergut Stockhausen

[codepeople-post-map cat=-1]

Stichworte:
, , , , , , , , , ,


2 Reaktionen zu “Rittergut Stockhausen (bei Chemnitz)”

  1. Michael Kutzer schreibt

    In einem Tagebuch des Malers Friedrich Wilhelm Heine(1845 – 1921) finde ich Ende August 1884 den Vermerk, sein Freund, der Bildhauer Joseph Kaffsack, habe den Auftrag für 2 Figurengruppen für „Döbeln Günther Stockhausen“ bekommen. Offensichtlich ist das Herrenhaus des Rittergutes Stockhausen bei Döbeln gemeint. In der Beschreibung dieses Herrenhauses werden zwei Figurengruppen erwähnt. Wissen Sie, ob der Bildhauer tatsächlich Kaffsack war? Nichts anfangen kann ich mit dem Namen Günther. Leider sind Heines Aufzeichnungen oft eher stichwortartig. Können Sie mir vielleicht weiterhelfen? Ich sitze hier in Milwaukee/ USA ziemlich weit vom Schuss.
    Besten Dank im Voraus, Michael Kutzer

  2. Mirko Seidel schreibt

    Sehr geehrter Herr Kutzer, das Herrenhaus in Stockhausen wurde 1879 für Gerhard Kühne erbaut, der auch 1884 noch als Besitzer des Gutes erwähnt wird. Ich weiß also mit dem Namen Günther auch nichts anzufangen. Leider finde auch auch keinen Hinweis, dass die Gartenplastik von Joseph Kaffsack stammt. Viele Grüße Mirko Seidel

Einen Kommentar schreiben

©2019 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich