Artikel

Ausstellung auf der Ordensburg Liebstedt bei Weimar

Wasserburg Liebstedt

Die Ordensburg Liebstedt bietet ihren Besuchern Interessantes und Wissenswertes, Unterhaltsames und Lehrreiches. Bei einer Führung kann man die geschichtsträchtigen Gebäude der Burg kennenlernen – den Torturm mit der Torwächterstube, in den auch eine Reise in die Vergangenheit der Sagen- und möglich ist, den repräsentativen Kapitelsaal als Zentrum für die Ordensbrüder oder die Wohnräume des Komturs, in denen neben der Ausstellung zur Geschichte des Deutschen Ordens auch das Modell der Burg um 1440 zu sehen ist.

Tour anfragen »

Der Rundgang führt weiter in das Verwalterhaus mit der ehemaligen Brennerei und Mälzerei. Weiter geht es in das Hühnerhaus zur Miniaturenausstellung und in die Festscheune. Zum Abschluss können die Besucher den Burgkrämer besuchen, der Souvenirs und köstliche Burgprodukte anbietet.

Nachtrag zum Artikel:
Die Ordensburg Liebstedt wurde im Dezember 2016 privatisiert und ist geschlossen.

Stichworte:
, , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 26. Mai 2015 10:46, Rubrik: Artikel, Artikel & Berichte, Ausstellungen, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,


Einen Kommentar schreiben

©2020 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich