Artikel

Das Merseburger Land auf historischen Karten

Sonderausstellung im Schloss Merseburg

Schloss Merseburg

Schloss Merseburg

Vom 19. November 2016 bis 12. Februar 2017 zwigt das Kulturhistorische Museum im Schloss Merseburg ausgewählte Karten und Pläne des 16. bis 19. Jahrhunderts. Sie dokumentieren in eindrucksvoller Weise die kulturelle und wirtschaftliche Entwicklung Merseburgs und seiner Umgebung. Neben Reproduktionen werden auch wertvolle Originale zu sehen sein.

Der größte Teil der Ausstellung ist den inhaltlichen Aspekten der Kar­ten gewidmet. So zeigen zahlreiche Beispiele das frühere Erschei­nungsbild der Städte und Dörfer mit ihren Gebäuden, Straßen und Gärten. Weitere Abschnitte befassen sich u. a. mit kartographischen Darstellungen von Rittergütern und Kirchen, aber auch von Gewäs­sern, Mühlen, Verkehrswegen und anderen wirtschaftlichen Einrich­tungen (Ziegeleien, Weinberge, Steinbrüche usw.). Einen Schwer­punkt bilden auch die Rechtsdenkmale, unter denen Grenzen, Grenzmarkierungen und Galgen einen großen Anteil einnehmen.

Tour anfragen »

Insgesamt entsteht in Kombination mit schriftlichen Quellen ein far­biges Bild der Entwicklung des Merseburger Landes in der Frühen Neuzeit.

Stichworte:
, , ,

Autor: Mirko Seidel am 9. Mrz 2016 09:00, Rubrik: Artikel, Artikel & Berichte, Ausstellungen, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,


Einen Kommentar schreiben

©2020 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich