Kirchen

Kirchen und Kapellen in der Stadt Roßwein (Landkreis Mittelsachsen)

Roßwein ist eine Kleinstadt im Nordosten des Landkreises Mittelsachsen. Die Stadt Roßwein setzt sich aus den folgenden Ortsteilen zusammen:

Otzdorf, Ev. Pfarrkirche

Otzdorf, Ev. Pfarrkirche

  • Gleisberg,
  • Grunau,
  • Haßlau,
  • Hohenlauft,
  • Klinge,
  • Kobelsdorf,
  • Littdorf,
  • Mahlitzsch,
  • Naußlitz,
  • Niederforst,
  • Niederstriegis,
  • Gleisberg, Ev. Pfarrkirche

    Gleisberg, Ev. Pfarrkirche

  • Oberneusorge,
  • Ossig,
  • Otzdorf,
  • Roßwein,
  • Seifersdorf,
  • Troischau,
  • Ullrichsberg,
  • Wettersdorf,
  • Wetterwitz,
  • Zweinig,

Die Stadt Roßwein liegt an der Freiberger Mulde. In der Stadt Roßwein leben ca. 7.700 Menschen (Stand 31.12.2015).

Tour anfragen »

Kirchen und Kapellen in der Stadt Roßwein

Im Gebiet der Stadt Roßwein gibt es folgende Kirchen und Kapellen:

Lage der Stadt Roßwein im Landkreis Mittelsachsen

Lage der Stadt Roßwein im Landkreis Mittelsachsen

  • Gleisberg: Ev. Pfarrkirche,
  • Niederstriegis: Ev. Pfarrkirche,
  • Otzdorf: Ev. Pfarrkirche,
  • Roßwein: Ev. Marienkirche, Kapelle

Die Anfang des 13. Jahrhundert erbaute Kirche in Gleisberg wurde im 18. Jahrhundert verändert. Die Chorturmkirche mit eingezogenem Chorturm auf quadratischem Grundriss, oktogonalem Glockengeschoss und geschweifter Haube besitzt eine Orgel von Friedrich Gotthelf Pfützner.

Roßwein, Ev. Marienkirche

Roßwein, Ev. Marienkirche

Die im Stil des Klassizismus von Christian Friedrich Uhlig erbaute Pfarrkirche in Niederstriegis ist ein Putzbau mit geradem Ostschluss, Lisenengliederung und hohen Rundbogenfenstern.

Im 18. Jahrhundert wurde die Pfarrkirche in Otzdorf unter Verwendung eines romanischen Vorgängerbaus weitgehend neu errichtet. Die Saalkirche hat einen eingestellten Westturm.

Um 1513 wurde der Chor der Marienkirche in Roßwein gebaut, 1595 bis 1611 erfolgte der Ausbau der geplanten Hallenkirche zur Saalkirche und der Bau des Westturms. Arnold Zeißig und Julius Zeißig bauten die Stadtkirche in Roßwein 1884 bis 1897 um.

Die Kapelle auf dem ehemaligen Friedhof in Roßwein wurde um 1900 als schlichter Saalbau errichtet.

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 30. Apr 2017 08:45, Rubrik: Kirchen, Landkreis Mittelsachsen, Sachsen, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,


Einen Kommentar schreiben

©2019 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich