Artikel

1000 Jahre Kaiserdom zu Merseburg

Dom und Schloss in Merseburg

Der Dom zu Merseburg ist eines der bedeutendsten sakralen Baudenkmäler Deutschlands und gehört zusammen mit dem Schloss Merseburg zu den eindrucksvollsten Bauensembles Mitteldeutschlands. Kaiser Heinrich II. legte am 18. Mai 1015 den Grundstein für den Dombau. Merseburg war neben Bamberg einer der Lieblingsorte des einzigen deutschen Kaiserpaares, das heilig gesprochen wurde – Heinrich II. und Kunigunde. 28 Aufenthalte in Merseburg sind nachgewiesen.

Zwischem dem 10. August 2015 und dem 9. November 2015 öffnet die Sonderausstellung „1000 Jahre Kaiserdom Merseburg“ Ihre Pforten und gibt Einblicke in die Gründungszeit des Doms. Es werden Einblicke in die prachtvolle Ausstattung der Gründungszeit und die Entwicklung Merseburgs zu einer bedeutenden Kaiserpfalz geboten. Der zeitliche Bogen wird von Kaiser Heinrich II. und Bischof Thietmar von Merseburg über den Konflikt zwischen König Heinrich IV. und Rudolph von Rheinfelden bis zu den Staufern gespannt.

Tour anfragen »

Angebot

Besuchen Sie den 1000jährigen Dom in Merseburg und machen Sie Ihren Ausflug zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Stadtführung Merseburg mit Besuch des Doms

  • Führung durch die Innenstadt von Merseburg (ca. 1,5 h),
  • Besuch der romanischen Neumarktkirche (ca. 0,5 h),
  • Führung durch das Schloss- und Domareal (ca. 1 h),
  • Besichtigung des Doms und der Sonderausstellung (ca. 1,5 h),

Dome an der Saale – Naumburg und Merseburg

  • Führung durch das Schloss- und Domareal Merseburg, (ca. 1 h),
  • Besichtigung des Merseburger Doms und der Sonderausstellung (ca. 1,5 h),
  • Führung durch das Domareal Naumburg (ca. 1 h),
  • Besichtigung des Naumburger Doms und der Sonderausstellung „Linien zwischen Himmel und Erde“ (ca. 1,5 h),

Preise auf Anfrage. Bitte kontaktieren Sie mich mit Ihrer Tourenanfrage.

Bitte beachten Sie, dass eine Besichtigung beider Ausstellungen nur zwischen dem 10. August 2015 und dem 30. September 2015 möglich ist. Außerhalb dieser Zeit erfolgt die Besichtigung der Gebäude mit Führung und der jeweils geöffneten Ausstellung.

Stichworte:
, , , , , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 5. Feb 2015 09:54, Rubrik: Artikel, Artikel & Berichte, Ausstellungen, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,


Einen Kommentar schreiben

©2020 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich