Kirchen

Ev. Frauenkirche Groitzsch (Marienkirche, bei Leipzig)

Groitzsch, Ev. Frauenkirche

Groitzsch ist eine Kleinstadt im Südwesten des Landkreises Leipzig. Groitzsch liegt südlich von Leipzig (ca. 27 km) zwischen Markkleeberg (ca. 19 km) und Zeitz (ca. 17 km).

Tour anfragen »

Ev. Frauenkirche Groitzsch (Marienkirche)
Stadt Groitzsch, Lkr. Leipzig

Bauzeit
13. Jahrhundert, 17. Jahrhundert, 18. Jahrhundert,
19. Jahrhundert, 20. Jahrhundert,
1224, 1689, 1733 (Neugestaltung Turm), 1884 (Erneuerung und Veränderung Chor), 1904 und 1927 (Innenerneuerung)
Baustil
Romanik, Barock, Historismus
Baumeister / Architekt
Hugo Altendorff (1884),
Julius Zeißig (Innenrestaurierung 1927)
Zustand
Die Ev. Frauenkirche in Groitzsch ist saniert.
Heutige Nutzung
sakral
Zugang
Die Ev. Frauenkirche in Groitzsch kann nicht besichtigt werden.

Beschreibung

Typus
Die Ev. Frauenkirche in Groitzsch eine Kirche mit dreischiffiger Staffelhalle in der ehemaligen Vorburg der Wiprechtsburg.
Baukörper
verputzter Bruchsteinbau, Eckquaderung, gerader Chorschluss, Strebepfeiler, ursprünglich querrechteckiger Westturm zu quadratischem barocken Turm mit Schweifhaube umgebaut, oktogonale Laterne, polygonale Treppentürme,
Innenraum
flachgedeckt, dreischiffig, breites Mittelschiff, Emporen, Chor mit kurzem, eingezogenen Rechteckschluss, Buntglasfenster, Altar mit Kruzifix, Taufe, Kanzel, Orgel (Conrad Geißler), Schnitzfiguren,
Grabmale

Weitere Informationen

Umfeld

Die Ev. Frauenkirche in Groitzsch steht auf dem Friedhof.

Personen

Touristische Wege

Durch Groitzsch führen die Neuseenland-Radroute und der Radweg Zwenkau-Groitzsch. Der Elsterradweg verläuft ca. 1,5 km westlich von Groitzsch.

Sehenswertes in Groitzsch

Wiprechtsburg, Burgkapelle Wiprechtsburg, Stadtturm (ehem. Stadtkirche St. Ägidien), Rathaus

Sonstige Informationen

Ev. Frauenkirche Groitzsch (Marienkirche), Stadt Groitzsch, Landkreis Leipzig,
Postleitzahl 04539

Quelle:
Georg Dehio, Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, Sachsen II, Regierungsbezirke Leipzig und Chemnitz, Deutscher Kunstverlag München Berlin, 1998,

[codepeople-post-map cat=-1]

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 16. Dez 2014 10:40, Rubrik: Kirchen, Landkreis Leipzig, Sachsen, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,


Einen Kommentar schreiben

©2020 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich