Artikel

Kirchen in der Stadt Dahlen (Landkreis Nordsachsen)

Börln, Ev. Pfarrkirche

Börln, Ev. Pfarrkirche

Dahlen ist eine Kleinstadt im Süden des Landkreises Nordsachsen. Die Stadt Dahlen setzt sich aus den folgenden Ortsteilen zusammen:

  • Börln,
  • Bortewitz,
  • Dahlen,
  • Großböhla,
  • Kleinböhla,
  • Neuböhla,
  • Ochsensaal,
  • Radegast,
  • Schmannewitz,
  • Schwarzer Kater,
  • Zissen,

Die Stadt Dahlen liegt in der Dahlener Heide. In der Stadt Dahlen leben ca. 4.300 Menschen.

Tour anfragen »

Kirchen in der Stadt Dahlen

Im Gebiet der Stadt Dahlen gibt es folgende Kirchen:

  • Börln: Ev. Pfarrkirche,
  • Dahlen: Ev. Stadtkirche Unser Lieben Frauen,
  • Großböhla: Ev. Pfarrkirche,
  • Ochsensaal: Ev. Pfarrkirche,
  • Schmannewitz: Ev. Pfarrkirche,

Die gotische Pfarrkirche in Börln wurde zwischen 1723 und 1734 in ihrer heutigen Form umgebaut. Die Saalkirche mit eingezogenem, halbrund geschlossenen Chor, hat Flachbogenfenster mit Ohrenfaschen und Schlussstein und einen Westturm auf quadratischem Grundriss, oktogonalem Obergeschoss und barocker Haube.

Dahlen, Ev. Stadtkirche

Dahlen, Ev. Stadtkirche

Der Westbau der Ev. Stadtkirche in Dahlen stammt vermutlich aus dem 13. Jahrhundert. Nach 1475 wurde der Chor errichtet, 1595 die Halle. Die Westfassade erhielt ihre heutige Gestalt zwischen 1862 und 1863. Die Hallenkirche mit langgestrecktem, eingezogenen Chor mit 3/8-Schluss hat eine querrechteckige Doppelturmanlage mit einem Turm.

Die Ev. Pfarrkirche in Großböhla stammt aus der 2. Hälfte des 12. Jahrhunderts. 1781 bis 1782 wurde sie umgebaut und 1898 erneuert. Die Saalkirche mit dreiseitigem Schluss hat einen Turm auf quadratischem Grundriss mit oktogonalem Glockengeschoss, flacher Haube und Pyramidenspitze.

Ochsensaal, Ev. Pfarrkirche

Ochsensaal, Ev. Pfarrkirche

Die romanische Kirche in Ochsensaal wurde im 17. Jahrhundert umgebaut. Die Saalkirche mit niedriger Apsis hat zwei Portale.

Die Ev. Pfarrkirche in Schmannewitz wurde 1731 bis 1732 von George Bähr erbaut. Die Chorturmkirche hat querschiffartige Anbauten und einen unregelmäßigen, oktogonalen Chorturm.

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Einen Kommentar schreiben

©2019 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich