Landkreis Leipzig

Rittergut Voigtshain (bei Leipzig)

Voigtshain, Rittergut

Voigtshain ist ein Ortsteil der Gemeinde Lossatal im Nordosten des Landkreises Leipzig. Voigtshain liegt am Rand der Dahlener Heide, östlich von Leipzig (ca. 40 km) zwischen Wurzen (ca. 13 km) und Torgau (ca. 19 km).

Tour anfragen »

Rittergut Voigtshain

Bauzeit
18. Jahrhundert, Mitte 19. Jahrhundert
1772 bis 1775,
Baustil
Barock
Bauherr
Hans Georg von Lüttichau (1772 bis 1775),
August Gottfried von Heßling (19. Jahrhundert) (1)
Baumeister/Architekt
Zustand
Das Herrenhaus des Rittergutes Voigtshain ist in einem guten Zustand.
Heutige Nutzung
Leerstand
Zugang
Das Gelände des Rittergutes in Voigtshain ist öffentlich zugänglich. Das Herrenhaus kann nicht besichtigt werden.

Beschreibung

Grundriss
ehemals großer, offener, regelmäßiger rechteckiger Gutshof, durch den Abbruch von Gebäuden nicht mehr vollständig erhalten, freistehendes Schloss, Schloss auf langrechteckigem Grundriss,
Baukörper
zweigeschossig auf hohem Sockelgeschoss,
Fassade
Putzfassade, dreiachsiger Mittelrisalit mit Segmentbogenportal, Gartenseite Rokkokokartusche,
Dachform
Krüppelwalmdach,

Weitere Informationen

Park

Dem Herrenhaus des Rittergutes Voigtshain schließt sich ein Landschaftspark an.

Personen

  • 1441 Ersterwähnung,
  • Bischöfe von Meißen (Besitzer bis 1538, Bischof Johann VIII. von Meißen verkauft das Gut),
  • Christoph von Truchsess (Besitzer 1538 bis 1548),
  • Heinrich von Truchsess (Besitzer 1548 bis 1556),
  • Georg von Koseritz (Besitzer 1556 bis 1604),
  • Heinrich August von Lüttichau (Besitzer 1604 bis 1631),
  • August von Lüttichau (Besitzer 1631 bis 1686),
  • Georg Rudolf von Lüttichau (Besitzer 1686 bis 1708),
  • Rudolf Heinrich von Lüttichau (Besitzer 1708 bis 1725),
  • Georg Rudolf von Lüttichau (Besitzer 1725 bis 1772),
  • Hans Georg von Lüttichau (Besitzer 1772 bis 1785), (2)
  • August Gottfried von Heßling (Besitzer 1785 bis 1819),
  • August Gottfried von Heßling jun. (Besitzer 1819 bis 1844),
  • August von Heßling (Besitzer 1844 bis 1882),
  • Ferdinand Caspar Adolf Dam von Schönberg auf Thammenhain (Besitzer 1884 bis 1927),
  • Karl Friedrich Freiherr von Schönberg auf Thammenhain (Besitzer 1927 bis 1945),
  • Moritz Rahn (Pächter unter der Familie von Schönberg, später Besitzer), (3)
  • Kurt Rahn (Besitzer bis 1946),

Touristische Wege

Durch Voigtshain führen keine überregionalen Rad- und Wanderwege.
Die Leipzig-Elbe-Radroute ist in Falkenhain nach ca. 1,5 km zu erreichen.

Sehenswertes in Voigtshain

Sonstige Informationen

Rittergut Voigtshain, Gemeinde Lossatal, Landkreis Leipzig, Postleitzahl 04808

Historische Ansichten des Rittergutes Voigtshain

Rittergut Voigtshain, 1854

Rittergut Voigtshain, 1854

Rittergut Voigtshain um 1860

Rittergut Voigtshain um 1860

Hinweise

(1) [DEHIO] nennt als Erbauungszeit des Herrenhauses die Jahre 1772 bis 1775 und als Bauherrn August Gottfried von Heßling. [Martin] gibt für die Mitte des 19. Jahrhunderts den Umbau des Herrenhauses an, vom alten Herrenhaus sei nur der Schlussstein mit der Jahreszahl 1775 erhalten. Als Eigentümer zwischen 1772 und 1775 nennt er Hans Georg von Lüttichau, von Heßling war erst ab 1785 Besitzer.
(2) [Martin] nennt als Besitzer Hans Georg von Lüttichau zwischen 1772 und 1785. [freizeit-objekte] gibt als Jahr des Verkaufs an Auguts Gottfried von Heßling das Jahr 1772 an.
(3) [Martin] nennt Moritz Rahn als Pächter unter der Familie von Schönberg und späteren Besitzer sowie seinen Sohn, Kurt Rahn, als Besitzer bis 1946. [freizeit-objekte] führt die Familie Rahn nicht auf.

Quelle:
G.A. Poenicke, Album der Rittergüter und Schlösser des Königreichs Sachsen, Section I. Leipziger Kreis, Leipzig, 1854,
Heinz Martin: Aus der Geschichte unserer Heimat, Chroniken, Bräuche und Sagen von Falkenhain, Voigtshain und Thammenhain, Sax-Verlag Beucha, 1998,
www.freizeit-objekte.de

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 22. Okt 2013 15:12, Rubrik: Landkreis Leipzig, Sachsen, Schlösser & Herrenhäuser, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,


Einen Kommentar schreiben

©2020 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich