Artikel

Das Muldetal entdecken

Radfahren auf dem Mulderadweg zwischen Sermuth und Grimma

Der Mulderadweg zwischen Sermuth und Grimma

Der Mulderadweg zwischen Sermuth und Grimma

Das Tal der Mulde gehört zu den landschaftlich reizvollsten und kulturhistorisch interessantesten Gebieten in Sachsen. Der westliche, 167 km lange Quellfluss – die Zwickauer Mulde – entspringt bei Schöneck im Vogtland. Der östliche, 124 km lange Quellfluss – die Freiberger Mulde – entspringt in der Nähe des böhmischen Moldava.

Südöstlich von Leipzig, bei Sermuth, fließen beide Flüsse zusammen zur Vereinigten Mulde, die nach ca. 143 km bei Dessau in Sachsen-Anhalt in die Elbe mündet. Von den Höhenlagen des Erzgebirges und des Vogtlandes durchfließt die Mulde das sächsische Hügelland, die Dübener Heide und die Goitzsche. Der Mulderadweg folgt dem Verlauf des Flusses auf einer Länge von 180 km.

Tour anfragen »

Das Tal der Mulde bei Eilenburg

Das Tal der Mulde bei Eilenburg

Die Besiedelung des Muldentals erfolgt schon in früher Zeit. Die Ereignisse der Geschichte, bedeutende Herrschergeschlechter, stolze Bürger und zahlreiche Persönlichkeiten haben ihre Spuren entlang des Flusses hinterlassen. Das Muldental ist eine reiche Kulturlandschaft. Liebevoll restaurierte Stadtkerne, verträumte Dörfer, Burgen und Schlösser, Kirchen und Klöster – all das ist an den Ufern des Flusses zu finden.

Das Tal der Vereinigten Mulde – oder kurz nur Mulde – ist aufgrund seiner geringen Höhenunterschiede ideal zum Radfahren. Kleine Städte in kurzen Entfernungen lassen eine individuell angepasste Radtourplanung zu.

Radfahren auf dem Mulderadweg zwischen Sermuth und Grimma

Schloss Sermuth

Schloss Sermuth

 

Wegeverlauf

Bei Sermuth, südlich von Grimma, fließen Zwickauer Mulde und Freiberger Mulde zusammen zur Vereinigten Mulde. Beide Abschnitte des Mulderadweges treffen hier zusammen.

Zwischen Sermuth und Kössern verläuft der Radweg am rechten Flussufer. In Kössern überquert eine Brücke die Mulde, der Radweg führt am linken Flussufer bis nach Grimma. Am südlichen Rand der Altstadt führt der Radweg über die Hängebrücke über die Mulde und wechselt am nördlichen Rand der Altstadt von Grimma über die Pöppelmannbrücke wieder die Seite.

Jagdhaus Kössern

Jagdhaus Kössern

 

Sehenswertes am Mulderadweg

Sermuth: Gutshof mit Herrenhaus aus der Zeit des Historismus,

Kössern: Barockes Jagdhaus, Rittergut im Stil der Neorenaissance

Großbothen: Kirche, Wilhelm-Ostwald-Gedenkstätte,

Schaddel: slawischer Wall, Schaddelwall

Altstadt von Grimma

Altstadt von Grimma

Nimbschen:Kloster, Klostergut mit Gastronomie

Grimma: Schloss, Stadtgut, historischer Stadtkern mit Marktplatz und Rathaus, Kirchen und Bürgerhäusern

Sehenswertes etwas abseits des Mulderadweges

Höfgen: Kirche auf altem Burgwall, historischer Ortskern

Beschreibung

Kloster Nimbschen

Kloster Nimbschen

Von Sermuth bis Schaddel verläuft der Mulderadweg auf wenig befahrenen Nebenstraßen.

Ab Schaddel bis Grimma gibt es einen straßenunabhängigen Radweg.

In Grimma führt der Mulderadweg am rechten Muldeufer am Waldrand entlang. Dadurch wird die Stadt umfahren.

Hinweise

Höfgen

Höfgen

Höfgen liegt am rechten Muldeufer, südlich von Nimbschen. Der Ort ist vom Mulderadweg mit einer Fähre erreichbar, die aber nicht ständig in Betrieb ist.

Am südlichen Ortsrand von Grimma führt der Mulderadweg über die Hängebrücke. Diese wurde beim Hochwasser 2013 stark beschädigt und ist gesperrt. Fahren Sie durch die verkehrsberuhigte Innenstadt von Grimma zur Pöppelmannbrücke am Schloss, dort treffen Sie wieder auf den regulären Wegeverlauf.

Schloss in Grimma

Schloss in Grimma

Grimma ist mit der Bahn von Leipzig aus gut erreichbar. Weitere Haltepunkt egibt es entlang der Strecke nicht. Von Grimma nach Sermuth fährt ein Schienenersatzverkehr, in dem die Mitnahme von Fahrrädern nicht möglich ist. Von Leipzig fährt ein Linienbus nach Colditz, der in Sermuth hält. Die Mitnahme von Fahrrädern ist begrenzt möglich.

Länge der Strecke: ca. 14 km
Schwierigkeitsgrad: gering bis mittel

Lesen Sie auch den Leitartikel zum Mulderadweg (Radweg an der Vereinten Mulde zwischen Sermuth und Dessau) und weitere Beiträge:
Der Radweg an der Vereinten Mulde

Das Muldental entdecken – Rundtour zwischen Grimma und Wurzen ,
Das Muldental entdecken – Der Muldetalbahnradweg zwischen Wurzen und Grimma ,

Stichworte:
, , , , , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 5. Nov 2013 12:54, Rubrik: Artikel, Artikel & Berichte, Mulderadweg, Radwege, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,


Einen Kommentar schreiben

©2019 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich