Kirchen

Kapelle Allerheiligen Halle/Saale (Neue Residenz, Stadt Halle/Saale)

Halle/Saale, Kapelle Allerheiligen (Neue Residenz)

Halle/Saale ist eine kreisfreie Großstadt im Süden des Landes Sachsen-Anhalt. Halle liegt an der Saale, südlich von Magdeburg (ca. 86 km) und nordwestlich von Leipzig (ca. 43 km).

Tour anfragen »

Kapelle Allerheiligen Halle/Saale

Bauzeit
16. Jahrhundert, 19. Jahrhundert,
1531 bis 1539
Baustil
Renaissance, Historismus
Baumeister / Architekt
Zustand
Die Kapelle Allerheiligen in Halle/Saale ist saniert.
Heutige Nutzung
profan, Leerstand
Zugang
Die Kapelle Allerheiligen der Neuen Residenz in Halle/Saale kann nicht besichtigt werden.

Beschreibung

Typus
Die Kapelle Allerheiligen in Halle/Saale ist ein Saalbau.
Baukörper
Bruchsteinmauerwerk, runde Strebepfeiler, halbrund geschlossener Chor
Innenraum
Grabmale

Weitere Informationen

Umfeld

Die Kapelle Allerheiligen ist in den Baukomplex der Neuen Residenz in Halle/Saale eingefügt.

Personen

Touristische Wege

Durch die Innenstadt von Halle/Saale führen der Saaleradweg, die Straße der Romanik und die Touristenroute Gartenträume.

Sehenswertes in Halle/Saale (Altstadt, Vorstadt Glaucha, Paulusviertel, Mühlwegviertel, Südstadt)

Kirchen & Kapellen
Pfarrkirche Ev. Reform. Domgemeinde, Ev. Marktkirche, Schlosskapelle Moritzburg, ehem. Pfarrkirche St. Ulrich, Ev. Pfarrkirche St. Georg, Ev. Lutherkirche, Ev. Pauluskirche, ehem. Ev. Kirche St. Stephanus, Ev. Johanneskirche,
Ev. Kirche Am Gesundbrunnen, Kapelle Südfriedhof
Kath. Moritzkirche, Kath. Elisabethkirche, Kath. Pfarr- und Franziskaner-Klosterkirche
Schlösser und Wohntürme
Schloss Moritzburg, Neue Residenz, Wohnturm
Sonstige Gebäude
Roter Turm, Gerichtsgebäude, Postamt, Landesmuseum für Vorgeschichte, Ratshof, Stadthaus, Franckesche Stiftungen, Universität, Leipziger Turm

Sonstige Informationen

Kapelle Allerheiligen Neue Residenz, Stadt Halle/Saale, Postleitzahl 06108,
Adresse: Domstraße

Historische Ansicht Kapelle Allerheiligen Halle/Saale

Kapelle Allerheiligen um 1890

Kapelle Allerheiligen um 1890

Quelle:
Georg Dehio, Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, Sachsen-Anhalt II, Regierungsbezirke Dessau und Halle, Deutscher Kunstverlag München Berlin, 1999,

[codepeople-post-map cat=-1]

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 14. Feb 2016 17:43, Rubrik: Kirchen, Sachsen-Anhalt, Stadt Halle (Saale), Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,


Einen Kommentar schreiben

©2020 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich