Persönlichkeiten

Leipziger Persönlichkeiten – Carl Christian Bruhns

Carl Christian Bruhns

Carl Christian Bruhns

Carl Christian Bruhns wurde am 22. November 1830 in Plön/Holstein geboren. Der Schlossergeselle avancierte zum talentierten Mitarbeiter der Berliner Sternwarte und wurde 1854 erster wissenschaftlicher Assistent. 1860 folgte der dem Ruf als Professor und Direktor an die Sternwarte Leipzig. Bruhn richtete ein meteorologisches Observatorium ein. Diesem folgten in Sachsen 24 weitere meteorologische Stationen. Auf Carl Christian Bruhns Anregung nahm 1874 in Leipzig ein Büro für Wetterprognosen in Leipzig seine Arbeit auf.

Als Astronom entdeckte Bruhn sechs Kometen und bestimmte die Bahnen bereits bekannter Planetoiden und Kometen genauer. Bruhns gab einen „Atlas der Astronomie“ heraus. Er beteiligte sich an der Europäischen Gradmessung und organisierte den Wetterdienst in Sachsen. Carl Christian Bruhns war Gründungsmitglied des Internationalen Meteorologischen Komitees und zwischen 1863 und 1877 stellvertretender Vorsitzender der Deutschen Astronomischen Gesellschaft.

Carl Christian Bruhns starb am 25. Juli 1881 in Leipzig.

Mehr Leipziger Persönlichkeiten.

Quellen: https://de.wikipedia.org/wiki/Carl_Bruhns_(Astronom)

Quelle:
www.wikipedia.de
Horst Riedel: Stadtlexikon Leipzig von A bis Z, Pro Leipzig, 2005

Stichworte:
, , , ,

Autor: Mirko Seidel am 9. Feb 2022 16:04, Rubrik: Persönlichkeiten, Stadt Leipzig, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,


Einen Kommentar schreiben

©2022 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich