Artikel

Rittergüter, Erbrichtergüter und Vorwerke in der Gemeinde Zschepplin (Landkreis Nordsachsen)

Schloss Hohenprießnitz an der Mulde

Schloss Hohenprießnitz

Zschepplin ist eine Gemeinde im Westen des Landkreises Nordsachsen. Die Gemeinde Zschepplin setzt sich aus den folgenden Ortsteilen zusammen:

  • Hohenprießnitz,
  • Krippehna,
  • Naundorf,
  • Niederglaucha,
  • Noitzsch,
  • Oberglaucha,
  • Rödgen,
  • Steubeln,
  • Zschepplin

Durch die Gemeinde Zschepplin fließt die Vereinte Mulde. In der Gemeinde Zschepplin leben ca. 2.800 Menschen.

Tour anfragen »

Rittergüter, Erbrichtergüter und Vorwerke in der Gemeinde Zschepplin

Im Gebiet der Gemeinde Zschepplin gibt es folgende Rittergüter, Erbrichtergüter und Vorwerke:

  • Hohenprießnitz: Rittergut,
  • Naundorf: Erbrichtergut/Lehngut, Rittergut,
  • Niederglaucha: Rittergut,
  • Noitzsch: Vorwerk,
  • Zschepplin: Rittergut,

Das stattliche barocke Herrenhaus des Rittergutes in Hohenprießnitz wurde 1699 bis 1702 vermutlich von Hermann Korb erbaut. Die Dreiflügelanlage mit weiten Corps de logis. Das Schloss hat weit vorgezogene Eck- und Mittelrisalite, zur Hofseite dreiachsig, mit Dreiecksgiebel und Kartusche sowie zwei Treppentürme.

Zschepplin, Schloss

Zschepplin, Schloss

Das Herrenhaus des Erbrichtergutes in Naundorf wurde um 1960 abgebrochen. Die Wirtschaftsgebäude sind saniert. Das Rittergut in Naundorf ist eine kleine geschlossene Anlage aus dem 18. und 19. Jahrhundert.

Das Herrenhaus des Rittergutes in Niederglaucha wurde abgebrochen. Die kleine, offene Rechteckanlage ist durch den Abbruch des Herrenhauses und einiger Wirtschaftsgebäude nicht mehr vollständig erhalten.

Das Vorwerk Noitzsch war eine sehr große, offene, regelmäßige Rechteckanlage, die durch den Abbruch von Wirtschaftsgebäuden nicht mehr vollständig erhalten ist.

Das Herrenhaus des Rittergutes in Zschepplin ist eine unregelmäßige Renaissance-Vierflügelanlage mit langgestrecktem barockem Erweiterungsbau, gelegen auf einer Anhöhe über der Mulde. Ursprung war ein Burgward.

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Einen Kommentar schreiben

©2019 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich